BBSR-Forschungsprojekt "Gemeinschaftsgärten im Quartier"
Juliane von Hagen, Ulrich Berding, Antje Havemann (2012-2015)

Urbane gärtnerische Aktivitäten sorgen derzeit für viel Aufmerksamkeit. Die Zahl von Projekten, in denen BürgerInnen gemeinsam aktiv werden, steigt. Dabei geht es nicht allein um den Anbau von Obst und Gemüse, sondern auch darum Begegnungen zu initiieren, lokale Kreisläufe zu stärken und einen Ort in der Stadt nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Aber auch Herausforderungen wie demographischer und Klimawandel sowie schrumpfende öffentliche Budgets verändern den Umgang mit urbanem Grün. Es wird mehr denn je zum Thema der integrierten Stadtentwicklung.

Die BBSR-Studie hat gezeigt, dass Gemeinschaftsgärten in ihrer großen Vielfalt wichtige Beiträge zur Entwicklung insbesondere von benachteiligten Quartieren leisten. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich von kommunaler, Länder- und Bundesseite, die Entstehung und Erhaltung von Gemeinschaftsgärten insbesondere in benachteiligten Quartieren zu unterstützen.

zum Download des Handlungsleitfaden "Gemeinschaftsgärten im Quartier"
zum Download des Endbericht der Studie

zur Projektseite beim BBSR

Über uns

forschen

entwickeln

moderieren

redigieren

schreiben

Kontakt

Impressum

Datenschutz

DFG-Forschungsprojekt „STARS - Stadträume in Spannungsfeldern“
Ulrich Berding, Antje Havemann, Juliane Pegels (Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung an der RWTH Aachen, 2007 – 2011)

In der Fachdebatte klang es lange Zeit so, als seien öffentlich zugängliche Räume immer auch "öffentliche", unter Eigentums- und Verfügungsrecht der Kommune stehende Räume. Im Umkehrschluss könnten Räume in "privater Hand" per Definition keine öffentlichen Räume sein. Das Forschungsprojekt hat dieses schwarz-weiss-Bild revidiert und gezeigt, dass eine Vielzahl alltäglicher Stadträume im Spannungsfeld kommunaler und nicht-kommunaler Akteure entsteht und existiert. Dabei übernehmen Akteure je nach Projekt jeweils unterschiedliche Rechte und Pflichten. Nicht selten hat die kommunale Planungspraxis die Chancen und Herausforderungen dieser Koproduktionen noch nicht erkannt. Sie verlangen intensive Abstimmungen und Absprachen, aber bieten gleichzeitig Unterstützung in der Entwicklung und Instandhaltung von Stadträumen.

zur STARS Projektseite



Die Erforschung der Stadt und ihrer Räume ist eine unserer größten Passionen. Dabei konzentrieren wir uns derzeit auf öffentlich zugängliche Stadt- und Grünräume, die Hintergründe und Rahmenbedingungen deren Entwicklung und die Herausforderungen, die sich für die (kommunale) Planung ergeben.
Stadtforschung. Entwicklung. Kommunikation.